Die besten Tools für Admins

In den letzten Jahren meines Admin-Daseins hat sich eine Vielzahl an kleinen Tools und Serverdiensten angesammelt, die ich teilweise tagtäglich im Einsatz habe. Nun habe ich mir gedacht, ich schreibe einmal diese Tools zusammen, sowohl als Linkliste für mich selbst als auch für Andere, falls diese einmal ein paar neue Dinge ausprobieren möchten.

Remote Control:

Alle Tools mit denen man aus der Ferne über die verschiedensten Protokolle auf unterschiedliche Systeme zugreifen kann.

Inventarisierung:

Warum sämtliche vorhandenen Rechner mit zugehörigen Specs manuell in irgendeiner Tabelle erfassen, wenn man das auch automatisiert bewerkstelligen kann?

Dokumentation:

Virtualisierung:

Ticketsystem:

Gerade wenn man in einem Team arbeitet und es gilt eingehende Aufgaben aufzuteilen und den Fortgang zu verfolgen, ist ein Ticketsystem am Besten geeignet.

Monitoring:

Damit man Ausfälle weit vor den Benutzern mitbekommt.

Cloud:

Die wichtigsten Daten und Tools überall auf verschiedenen Geräten synchronisiert zur Hand.

Versionierung:

Nicht nur für Quelltexte von Skripts sehr sinnvoll, sondern auch für diverse Konfigurationsdateien.

Tools:

Web/Telefonkonferenzen:

Webmail:

Weiteres:

Python

Heute habe ich für ein Nagios Checkskript angefangen mich etwas in Python einzuarbeiten. Das bisherige Fazit: Python ist wirklich mächtig und trotzdem einfach zu erlernen. Habe den Großteil der Funktionen die mein doch recht komplexes Checkskript haben sollte bereits umgesetzt nach wenigen Stunden Python-Trainings.

Sehr geholfen hat mir diese Anleitung:
http://www.etp.physik.uni-muenchen.de/kurs/Computing/python/

Praktisch ist auch, dass man Python-Skripts auch einfach kompilieren kann, so dass man eine ohne Python-Laufzeitumgebung funktionsfähige .EXE Datei bekommt.

Was die Welt (nicht) braucht!?!

Herzlich Willkommen in meinem Blog.

Ich hatte es mir ja schon lange einmal vorgenommen endlich ein Blog zu schreiben und nun versuche ich hier einmal meine Vorsätze einzuhalten und ein regelmäßiges Verfassen von Beiträgen durchzuhalten.

Hauptsächlich soll dieses Blog dazu dienen, interessante Problemstellungen, die mir im Berufsleben begegnen sozusagen mit mir selbst zu diskutieren und sowohl mir als auch anderen zur Verfügung zu stellen. Teilweise ist das hier also auch eine Art eigene Wissensdatenbank. Ebenso sollen hier aber auch kommentierende Beiträge zu aktuellen News und teilweise auch Lustiges dargeboten werden.

Tatsächlich ist es nun also passiert. Die Welt bekommt, was sie wollte. User-generated Content vom Feinsten. Also, seid gespannt und wartet es ab was sich hier in Zukunft tun wird…

Euer Tobi
AKA Fuchsi